Projekt 8 – Patchworktasche

Mein Projekt in dieser Woche war eine Patchworktasche aus 16 Quadraten. Da ich es aber langweilig fand, einfach Quadrate aneinanderzunähen, habe ich die Quadrate aus disappearing Ninepatch-Quadraten gemacht.
Das geht wie folgt:
Einen normalen Nine Patch Block nähen

Diesen dann in der Mitte waagrecht und senkrecht durchschneiden
Et voilà! Schonmal die ersten 4 Blöcke. Das ganze noch 3x wiederholen und die Außentasche ist zugeschitten.
Für die eigentliche Tasche habe ich mir folgende Skizze angefertig:

Die Spitzen oben werden die Taschenöffnung, die anderen werden zusammengenäht. Die Ecken, die eingekreist sind, dürfen nur bis zur Nahtzugabe zusammengenäht werden, das vereinfacht später die „Endmontage“.

Ich habe die Teile, die zusammengehören, nummeriert und mit „l“ für links und „r“ für rechts beschriftet. Dann noch ein paar Stecknadeln genauso präpariert und es kann losgehen!

Die Quadrate nach belieben sortieren und mit den Stecknadeln versehen

Dann zusammennähen und die Nähte bügeln. Ich habe die Nähte auseinandergebügelt, da tue ich mich später beim Zusammensetzen leichter.

Dann anfangen, die Tasche der Nummerierung nach zusammenzunähen.

Für mich ist die erste Naht immer die Schlimmste, wenn die sitzt, kann man Naht 2-4 in einem Rutsch durchnähen, wenn man vorsichtig dreht.

Dann sieht der Taschenkörper so aus:

Für die Innentasche habe ich mich für das gleiche Muster entschieden. 

Wenn die Blöcke aneinandergenäht sind, alles auf Vlies nähen (oder was geschickter wäre, aufbügelbares Vlies nehmen!)

Vlies vorsichtig bis knapp auf die Naht zurückschneiden, dann gibt es später weniger geknuddel.

Ich habe noch eine Innentasche vorbereitet, die ich jetzt einnähen.

Die Innentasche dann wie die Außentasche zusammennähen.

Für die Träger habe ich zwei Streifen Stoff längs aneinander genäht, mit Vlies gefüttert, die zweite Längsseite geschlossen, Tunnel gedreht und knappkantig festgesteppt. 
Rechts auf rechts auf die Außentasche legen und mit ein paar Stichen sichern. Aufpassen, dass die Träger wirklich gerade nach unten liegen (evtl. mit Stecknadeln feststecken).
Die Innentasche auf rechts wenden. Dann die Außentasche auf links wenden und in die Innentasche stecken. Die Träger liegen dazwischen und schauen nirgends raus, außer die Enden oben an den Spitzen!
Dann vorsichtig Innen- und Außentasche verbinden, ein Stück zum Wenden offen lassen.
Dann Wenden und die Ecken schön rauspulen.

Alles schön Bügeln und die obere Kante knappkantig feststeppen, damit wird automatisch auch die Wendeöffnung geschlossen.
Und fertig!

Innenansicht

4 Replies to “Projekt 8 – Patchworktasche”

  1. Love the bag! I love the blue and white together and the 9 patch variation is really nice.

  2. Super gute Anleitung. Werde ich auf ale Fälle nacharbeiten.

Schreibe einen Kommentar